Käse-Buchweizen-Laibchen

Jedes Mal wenn ich Reis als Beilage koche, stelle ich mir dieselbe Frage „Wieviel brauch ich nun?“ So geht es mir natürlich auch bei Buchweizen, Hirse & co. Neulich habe ich mal wieder zuviel Buchweizen gekocht, viel zu viel. Aber kein Problem, ich dachte mir ich mach einfach Laibchen daraus, und da ich auch noch etwas stinkigen Käse von den Kasspatzln am Vortag im Kühlschrank hatte wurden daraus Käse-Buchweizen-Laibchen, inspiriert meiner geliebten Kaspressknedln.. Da mal wieder alles ratzefatz gegessen wurde, bin ich euch das Foto leider schuldig… Aber hie das Rezept für 5 Stk.

80 g stinkiger Bergkäse
ca. 40 g Lauch
450 g Buchweizen gekocht
1-2 TL Chilipulver, je nach Geschmack
1 TL smoked Paprikapulver
2 TL Oregano, getrocknet
1/2 TL Knoblauchpulver
2 EL Frischkäse
1 EL Mehl
6 EL Brösel
Salz, Pfeffer

 

  1. Bergkäse in feine Würfeln schneiden. Lauch ebenso fein schneiden. Nun alles gemeinsam verkneten, nach Geschmack salzen und pfeffern und für ca. 30 Minuten stehen lassen. Wenn die Menge noch zu feucht ist, etwas mehr Bröseln hinzugeben.
  2. Mit befeuchteten Hände Laibchen formen und in einer Pfanne bei milder Hitze auf beiden Seiten knusprig goldbraun braten.
  3. Mit Salat oder Gemüse nach Wahl servieren.  Schmeckt auch sehr gut als Burger-Patties. Oder auch kalt für unterwegs 🙂

Mir läuft jetzt noch das Wasser im Mund zusammen….

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s