Kürbis- Kuchen mit Ahorn Cream Cheese Frosting

In den letzten 2 Monaten ging es wieder rund und ich hab das Backen leider ziemlich vernachlässigt…  Umso mehr freue ich mich, dass es vorletztes Wochenende wieder einen Mädls-Nachmittagstratsch gab. Gibt es eine bessere Gelegenheit als diese um einen Kuchen zu backen? NEIN! : )

Inspiriert hat mich ein Rezept von frischgekocht… Hab die Nüsse aufgrund meiner Allergie wieder weggelassen (dafür mein Lieblingsersatz Buchweizen verwendet), den Zucker etwas reduziert und mit Agavendicksaft kombiniert…

IMGP1590.jpgPHOTOCREDIT: WILLIAM MELLING FOODSTYLING: TINA GANSER

450 g Kürbisfruchtfleisch
270 g Mehl
70 g Buchweizenmehl
2 TL Natron
1 TL Backpulver
2 TL Zimt, gemahlen
1 TL Ingwer, gemahlen oder 2 TL Ingwer frisch
1/2 TL Muskat, gemahlen
1/2 TL Kardamom, gemahlen
1 Biozitrone
3 Eier
200 g Feinkristallzucker
220 ml Sonnenblumenöl
120 ml Agavendicksaft oder Honig
250 g Frischkäse, Doppelrahmstrufe
250 g Magentopfen
ca. 150 ml Ahornsirup
3 EL Buchweizen, geröstet

  1. Backofen auf 170°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
  2. Ich habe Hokkaido-Kürbis verwendet. Schmeckt aber auch sehr gut mit Butternuss! Obwohl ich bei Suppen oder Röstgemüse diese nie schäle, sollten sie hier geschält werden, damit das Kürbismus schön fein wird. Anschließend in kleine Stücke schneiden und entweder über Wasserdampf oder in kochendem Wasser weich kochen. Anschließend noch heiß pürieren und etwas auskühlen lassen.
  3. In der Zwischenzeit in einer kleinen Schüssel Mehl mit Buchweizenmehl, Natron, Backpulver und den Gewürzen verrühren. Zitrone heiß abwaschen, trockenen, die Schale raspeln und unterheben.
  4. In einer großen Schüssel Eier mit Zucker für mind. 5 Minuten zu einer schaumigen gelben Masse rühren. Sonnenblumenöl und Agavendicksaft hinzufügen und für weitere 2 Minuten rühren. Zuletzt das ausgekühlte Kürbispüree unterheben.
  5. Mehl löffelweise hinzufügen und verrühren bis ein glatter Teig entsteht.
  6. Tortenform mit Butter oder Sonnenblumenöl einfetten und „ausbröseln“ oder „ausmehlen“. Teig einfüllen und im Backofen für rund 40 Minuten backen. Falls der Teig zu schnell dunkel wird, mit einer Alufolie zudecken.
  7. Kuchen in der Form auskühlen lassen und aus der Form nehmen. Mit einem Messer  waagrecht durchschneiden.
  8. Für das Cream Cheese Frosting Frischkäse und Topfen kürz verrühren und nach Geschmack mit Ahornsirup süßen. Einen Teil auf die untere Kuchenhälfte verstreichen, die 2. Hälfte daraufsetzen und das restliche Frosting verstreichen. Vor dem Servieren mit etwas Ahornsirup beträufeln und Buchweizen bestreuen.
  9. Geniiiiiießen : )

Tipp: Anstatt den Buchweizenkörnern kannst du Nüsse nach deinem Geschmack verwenden. Richtig gut schmecken diese geröstet: Pfanne stark erhitzen und ohne Fett rösten bis sie goldbraun sind. Dabei immer wieder umrühren. Anstatt Buchweizenmehl verwende gemahlene Nüsse

Tipp: Probiere doch mal mit Karotten anstatt Kürbismus!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s